AnästhesieGemeinschaft in München

Mehr zu lachen - Mit gesundem Zahnfleisch 

Parodontale Chirurgie

Wir behandeln Zahnfleischerkrankungen

Gesundes Zahnfleisch dient der Ästhetik und einem schönen Lächeln. Aber es hat noch größere Bedeutung: als Fundament Ihrer Zähne! Ist das Zahnfleisch entzündet, sind die Zähne in Gefahr. Bis zu 500 unterschiedliche Bakterienarten bewohnen die Mundhöhle – mangelnde Mundhygiene führt zu Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) und kann auch schwerwiegende organische Schädigungen zur Folge haben. Was viele Menschen nicht wissen: zu viel putzen schadet oft ebenso. Die Spezialisten der Praxisklinik mkg-muc beraten Sie umfassend.

Symptome für Zahnfleischerkrankungen

  • weicher Zahnbelag und Zahnstein
  • Rötungen, Schwellungen, Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischentzündungen (Gingivitis)
  • freiliegende Zahnhälse
  • tiefe Zahnfleischtaschen

Parodontalchirurgie 
der Praxisklinik mkg-muc

Das Parodont, unser Zahnhalteapparat, braucht Pflege und Gesundheit. Bereits bei einer beginnenden Entzündung des Zahnfleisches raten wir den Besuch beim Zahnarzt an. Schreitet die Entzündung voran, sind Sie in der Praxisklinik mkg-muc bestens betreut. Mikrochirurgische Methoden ermöglichen uns eine sanfte und zielgerichtete Behandlung in Kombination mit der regelmäßigen Betreuung des Hauszahnarztes: „Nicht nur Keime werden restlos entfernt, wir bauen auch Knochenstrukturen wieder auf und regenerieren den Zahnhalteapparat und das Knochengewebe“, sagt Dr. Dr. Linsenmann.

Grundsätzlich rät das Team der Praxisklinik mkg-muc dazu, regelmäßiges Parodontose-Screening sowie ein Parodontose-Recall-Programm beim Hauszahnarzt wahrzunehmen. So kann oft eine Operation vermieden werden.

Diese Folgen haben Zahnfleischentzündungen

  • Entstehung von Taschen zwischen Zähnen und Zahnfleisch
  • Entstehung neuer Keime
  • Übergriff der Keime auf den Knochen
  • Wackelige Zähne oder Zahnverlust
  • ästhetisch störende schwarze Dreiecke zwischen den Zähnen
  • Zahnfleischrückgang
  • Ausschwemmung der belastenden Keime in die gesamte Blutbahn

Ästhetische Zahnfleischrekonstruktion

Parodontose oder eine zu aggressive kieferorthopädische Behandlung können als Folge zum Rückgang des Zahnhalteapparats bzw. des Knochens führen. Ist dies der Fall, so zeigen sich unschöne schwarze Dreiecke zwischen den Zähnen oder extrem freiliegende Zahnhälse.

In diesen Fällen bedarf es der Rekonstruktion von Weich- und Hartgewebe – eine hohe Kunst für Zahn- und Kieferchirurgen. „Dann helfen nur noch plastische, mikrochirurgische Eingriffe. Dabei wird Zahnfleisch rekonstruiert und die Mundschleimhaut wird aus anderen Bereichen in die gewünschten Regionen transplantiert; oft in Kombination mit Auffüllen der Knochendefekte“, informiert Dr. Dr. Linsenmann.

Parodontitis verursacht Knochenrückgang

Schlechte Mundhygiene oder auch eine besonders aggressive Keimlast kann eine ausgeprägte Parodontitis verursachen. Die Folgen können einen operativen Eingriff notwendig machen.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin mit einem der Ärzte der Praxisklinik mkg-muc vereinbaren? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×